Reykjavik – die moderne Hauptstadt Islands

Reykjavik
Hauptstadt von Island Reykjavik

Mit knapp 120.000 Einwohnern ist Reykjavik die größte Stadt, und auch die Hauptstadt von Island. Reykjavik ist aber auch die nördlichste Hauptstadt der Welt und ein Kontrast zu dem von weiten einsamen Landschaften geprägten Land. Durch seine zwei Häfen direkt am Atlantik ist die Hauptstadt auch das wirtschaftliche Zentrum von Island, der größte Flughafen steht in Reykjavik und auch die Universität befindet sich dort. Direkt hinter der Stadt erhebt sich der 900 Meter hohe Hausberg Esja.

In der Innenstadt kann man schöne moderne Bauten finden, es gibt Museen, Geschäfte und Restaurants, Bars und Clubs. Die isländische Metropole bietet einen reizvollen Mix aus Natur und urbanem Leben, und wer im Winter in den Einkaufsstraßen unterwegs ist, wird garantiert keine kalten Füße bekommen, denn es gibt eine Fußbodenheizung.

Reykjavik Highlights:

  • Harpa, das architektonisch beeindruckende Kongress- und Konzerthaus
  • Austurvöllur, der beliebteste Platz in der Stadt
  • Hallgrimskirkja, der 76 m hohe Turm ist Reykjaviks Wahrzeichen
  • Hafnarhus, Ausstellungsräume mit Werken des isländischen Malers Erro
  • Perlan, eine futuristische Glaskuppel auf 6 Heißwassertanks
  • Blaue Lagune, Islands berühmtester Badeplatz
  • Pingvellir, wichtigster historischer Ort Islands, Nationalpark und Welterbe

 

 

Video über Reykjavik